03.07.2017 | Heidelberg gründet Digitalagentur

Stadt will Projekte aus Wettbewerb „Digitale Stadt“ umsetzen.

Die Stadt Heidelberg setzt ihre Entwicklung hin zu einer vernetzten und digitalen Stadt fort. Nach der Teilnahme beim bundesweiten Wettbewerb „Digitale Stadt“ des Branchenverbands Bitkom und des Städte- und Gemeindebunds wird nun die Digital-Agentur Heidelberg GmbH gegründet. Das hat der Gemeinderat am 29. Juni 2017 einstimmig beschlossen.

„Wir werden den Weg der Digitalisierung konsequent weitergehen. Die Gründung der Digital-Agentur Heidelberg GmbH wird uns bei der Umsetzung unserer Visionen ein großes Stück voranbringen. Wir müssen dahin kommen, dass die digitale Infrastruktur ein Bestandteil der kommunalen Daseinsvorsorge wird – genau wie bei Strom, Gas oder Wasser“, sagte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

Die Digital-Agentur Heidelberg GmbH wird zu jeweils 50 Prozent von der Stadt und den Stadtwerken Heidelberg GmbH getragen. Ihre Aufgabe soll die Konzeptionierung, Errichtung und Etablierung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien zur intelligenten und digitalen Stadtentwicklung sein. Die Agentur soll eine aktive Mittlerrolle einnehmen und die Anbieter von digitalen Lösungen mit der Stadtverwaltung und Akteuren aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammenbringen. Zwei Geschäftsführer werden kurzfristig bestellt. Ein Beirat soll die Geschäftsführung beraten und unterstützen.

„Heidelberg als eine der digitalen Vorreiterstädte etablieren“

„Wir wollen die Ideen aus unserer Bewerbung weiterverfolgen, um Heidelberg als eine der digitalen Vorreiterstädte in Deutschland zu etablieren“, sagte Nicole Huber, Koordinatorin der Stadt Heidelberg zum Thema Digitale Stadt.

Mit den Möglichkeiten der Digitalisierung will die Stadt Heidelberg die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger in zahlreichen Bereichen weiter verbessern, zum Beispiel beim Verkehr, in der Bildung, in der medizinischen Versorgung und in der Verwaltung. Zentrales Element ist dabei die Vernetzung aller Lebensbereiche in Heidelberg im Sinne einer intelligenten Stadt („Smart City“). 

Quelle: www.heidelberg.de

    © 2018
    egp | Entwicklungsgesellschaft Patton Baracks

    Mit dem Heidelberg Innovation Park, kurz dem hip, entsteht in Heidelberg ein Hot-Spot für Innovationen aus den Bereichen IT, digitale Medien und Bioinformatik. Auf dem fast 15 Hektar großen Gelände der ehemaligen Patton Barracks wächst in Heidelberg ein Ort, an dem Ideen entstehen und kreative Köpfe an Lösungen für die digitale Zukunft arbeiten werden. Geplant und realisiert wird der hip von der Entwicklungsgesellschaft Patton Barracks (EGP – ein Unternehmen der Stadt Heidelberg und der Sparkasse Heidelberg). Erste Flächen sind 2019 bezugsfertig und eröffnen interessante Optionen für Käufer und Mieter.

    Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Einverstanden