Die Belegschaft der Firma Ameria mit Vertretern der Stadt Heidelberg und der Entwicklungsgesellschaft Patton Barracks vor dem Gebäude des hip, wo Ameria im April 2019 einziehen wird.

05.11.2018 Heidelberg Innovation Park: Erste Firma zieht ein

Oberbürgermeister Prof. Würzner begrüßt Digitalisierungs-Spezialist Ameria AG als ersten Mieter.

Die Ameria AG wird erster Mieter im neuen Heidelberg Innovation Park (hip) auf den ehemaligen Patton Barracks. Ameria ist ein Digitalisierungs-Spezialist und entwirft zukunftsweisende Lösungen, die das Erlebnis in Geschäften und im öffentlichem Raum nachhaltig verändern sollen. Nach der Gründung im Jahr 2001 wuchs Ameria von einem Start-up zu einem global tätigen Unternehmen mit aktuell über 80 Mitarbeitern. Das Unternehmen hatte seinen Standort bislang im Stadtteil Neuenheim und gehörte zu den ersten Interessenten für neue Geschäftsräume auf dem hip. Dort kann Ameria nun voraussichtlich im April 2019 einziehen. 

„Ich freue mich, dass wir die Ameria AG als ersten Nutzer im hip vorstellen können. Es ist eine Firma, die genau in das Profil des Innovation Park passt: Jung, kreativ, innovativ und mit immer neuen, digitalen Lösungen für die Herausforderungen der heutigen Zeit. Genau das wollen wir im neuen hip haben. Es soll ein Ideenquartier für die digitale Zukunft sein“, erklärte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner. Als Geschenk zum Einzug übergab der Oberbürgermeister an Albrecht Metter, Vorstandsvorsitzender/CEO von Ameria, einen Sack Kaffee und einen Satz Tassen im Heidelberg-Design für die Belegschaft. Denn: „Kaffeeküchen sind eine Keimzelle für Austausch und Kreativität.“ 

„Ein Stück Geschichte schreiben“

„Wir haben Ameria im Jahr 2001 mit dem Ziel gegründet, smarte digitale Lösungen für Handel und Industrie zu entwickeln, die sowohl Kunden begeistern als auch Unternehmen einen Mehrwert liefern. Dieser Ansatz hat sich wie erwartet als richtig erwiesen und zu einem kontinuierlichen und nachhaltigen Wachstum geführt. Heute sind wir mit mehr als 80 Mitarbeitern und mehreren Weltunternehmen als Partner  optimal für eine erfolgreiche Zukunft und weiteres Wachstum aufgestellt. Entsprechend ist der Einzug in den hip ein wichtiger Schritt, um auch die räumlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen – und wir freuen uns, dass wir heute als erster Mieter gemeinsam mit der Stadt Heidelberg ein Stück Geschichte schreiben“, so Albrecht Metter anlässlich der Vertragsunterzeichnung. Als Vermieter für Ameria fungiert die Entwicklungsgesellschaft Patton Barracks, die von der Stadt Heidelberg und der Sparkasse Heidelberg getragen wird. 

Hintergrund: Die Digitalisierung ist die industrielle Revolution des 21. Jahrhunderts. Im hip entstehen Lösungen für die digitale Welt. Kurze Wege, eine offene Campus-Atmosphäre und attraktive Treffpunkte fördern ein intensives Zusammenwirken von kreativen Köpfen. Das Umfeld soll dazu beitragen, dass aus Ideen und Gedankenspielen gemeinsame Projekte zwischen Industrie, Forschung und Wirtschaft entstehen. Im hip entstehen rund 5.000 bis 6.000 Arbeitsplätze. Sowohl die Digital-Agentur der Stadt Heidelberg, das neue Amt für Digitales als auch der vom Land geförderte Digital-Hub kurpfalz@bw ziehen in den hip und unterstützen dort Start-ups und etablierte Unternehmen in ihrer weiteren Expansion. Alle Gebäude erhalten über Glasfaser Zugang zur Breitband-Versorgung. Auch neue Organisationsformen der Arbeit – wie Coworking-Spaces oder ein Makerspace – werden berücksichtigt. 

Bildnachweis: Tobias Dittmer

Quelle: www.heidelberg.de

Neues zur Ameria AG: Marketing-Digitalisierer will Crowdinvestment-Rekord brechen

    © 2018
    egp | Entwicklungsgesellschaft Patton Baracks

    Mit dem Heidelberg Innovation Park, kurz dem hip, entsteht in Heidelberg ein Hot-Spot für Innovationen aus den Bereichen IT, digitale Medien und Bioinformatik. Auf dem fast 15 Hektar großen Gelände der ehemaligen Patton Barracks wächst in Heidelberg ein Ort, an dem Ideen entstehen und kreative Köpfe an Lösungen für die digitale Zukunft arbeiten werden. Geplant und realisiert wird der hip von der Entwicklungsgesellschaft Patton Barracks (EGP – ein Unternehmen der Stadt Heidelberg und der Sparkasse Heidelberg). Erste Flächen sind 2019 bezugsfertig und eröffnen interessante Optionen für Käufer und Mieter.

    Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Einverstanden