Bild: Stadt HD

    06.02.2020 | OMV Wasserstofftankstelle in Heidelberg feierlich eröffnet

    Wasserstofftankstelle in nächster Nähe zum Heidelberg Innovation Park eröffnet

     

    • H2 MOBILITY, Air Liquide und OMV eröffnen zusammen mit Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner erste Wasserstoffstation in Heidelberg
    • Standort stärkt umweltfreundliche Mobilität in der Metropolregion Rhein-Neckar
    • Förderung durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

    Brennstoffzellenfahrzeuge können jetzt auch in Heidelberg auftanken. Im Beisein von Oberbürgermeister Würzner eröffneten die Partner H2 MOBILITY Deutschland, Air Liquide und OMV am 5. Februar 2020 in der Speyerer Straße 20 in Heidelberg die erste Wasserstoffstation der Stadt. Zweiter Versorgungspunkt für Wasserstoff-Autos in der Metropolregion Rhein-Neckar ist die seit 2017 in Betrieb befindliche Station in Hirschberg an der Bergstraße.


    Die Technik für die H2-Anlage in der Speyerer Straße stammt von Air Liquide und ermöglicht die Betankung von rund 40 Fahrzeugen pro Tag. Bauherr und Betreiber ist das Joint Venture H2 MOBILITY Deutschland, in dem sich die Unternehmen Air Liquide, Daimler, Linde, OMV, Shell und TOTAL zusammengeschlossen haben. Erstes Ziel der Partner, das im Laufe des Jahres 2020 erreicht wird, ist der Betrieb von 100 Stationen in deutschen Ballungszentren sowie entlang von Fernstraßen und Autobahnen. Mit zunehmender Anzahl an Brennstoffzellenfahrzeugen sollen dann weitere Wasserstofftankstellen hinzukommen.


    Für den Bau der Wasserstoffstation in Heidelberg erhielt H2 MOBILITY Fördermittel in Höhe von knapp 950.000 Euro aus dem Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).


    Elektromobilität mit Wasserstoff senkt CO2-Emissionen
    Umweltfreundliche Elektromobilität mit Wasserstoff verursacht weder lokale Schadstoffe noch CO2-Emissionen und bietet dank kurzer Betankungszeiten und großer Reichweiten einen hohen Fahrkomfort. So können Brennstoffzellenfahrzeuge in nur drei Minuten mit Energie für 500 bis 700 Kilometer Reichweite betankt werden.

    © 2018
    egp | Entwicklungsgesellschaft Patton Baracks

    Mit dem Heidelberg Innovation Park, kurz dem hip, entsteht in Heidelberg ein Hot-Spot für Innovationen aus den Bereichen IT, digitale Medien und Bioinformatik. Auf dem fast 15 Hektar großen Gelände der ehemaligen Patton Barracks wächst in Heidelberg ein Ort, an dem Ideen entstehen und kreative Köpfe an Lösungen für die digitale Zukunft arbeiten werden. Geplant und realisiert wird der hip von der Entwicklungsgesellschaft Patton Barracks (EGP – ein Unternehmen der Stadt Heidelberg und der Sparkasse Heidelberg). Erste Flächen sind 2019 bezugsfertig und eröffnen interessante Optionen für Käufer und Mieter.

    Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Einverstanden