13.09.2018 Straßenbau im Heidelberg Innovation Park startet

Neue Anbindungen an die Speyrer Straße. Die Arbeiten am Heidelberg Innovation Park (hip) auf den ehemaligen Patton Barracks treten in eine neue Phase ein. Nach umfangreichen Abbruchmaßnahmen im westlichen Teil des alten Kasernenareals im ersten Halbjahr 2018 startet nun der Straßen- und Leitungsbau.

Das rund 15 Hektar große Areal wird künftig durch zwei ringartige Straßen erschlossen – den sogenannten Loop West und den Loop Ost. Der östliche Loop wird mit zwei Einmündungen an den Kirchheimer Weg angebunden, der westliche ebenfalls zweifach an die Speyerer Straße. Im Südwesten des Areals muss dabei eine neue Anbindung der Straße „Im Mörgelgewann“ an die Speyerer Straße geschaffen werden. Im Nordwesten wird die bestehende Einmündung (Höhe Baumschulenweg) ausgebaut.

Die Arbeiten für den Loop West starten in der kommenden Woche. Von Montag, 17. September, bis Anfang Oktober muss die Zufahrt von der Speyerer Straße nach rechts in den Motorpoolweg (Höhe Baumschulenweg) gesperrt werden. Eine Umleitung über den Kirchheimer Weg ist ausgeschildert. In der zweiten Bauphase ab Anfang Oktober wird die Fahrtrichtung umgedreht: Dann ist die Zufahrt von der Speyerer Straße frei und vom Kirchheimer Weg gesperrt. In der dritten und letzten Bauphase, von Mitte bis Ende Oktober, gilt noch einmal die Regelung der ersten Phase, mit Zufahrtsmöglichkeit via Kirchheimer Weg.

Spätestens im Februar 2020 soll die komplette Erschließung beendet sein. Zum Zeitpunkt der Eröffnung der Großsporthalle Ende 2019 sowie zur Eröffnung des Business Development Center Organic Electronics (BDC OE) sollen diese bereits an die Umgebung angeschlossen sein. Die Kosten für den Straßenbau belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Euro. Maßnahmenträger sind die Stadt Heidelberg und die Entwicklungsgesellschaft Patton Barracks sowie die Stadtbetriebe Heidelberg und die Stadtwerke Heidelberg.

Quelle: www.heidelberg.de

    © 2018
    egp | Entwicklungsgesellschaft Patton Baracks

    Mit dem Heidelberg Innovation Park, kurz dem hip, entsteht in Heidelberg ein Hot-Spot für Innovationen aus den Bereichen IT, digitale Medien und Bioinformatik. Auf dem fast 15 Hektar großen Gelände der ehemaligen Patton Barracks wächst in Heidelberg ein Ort, an dem Ideen entstehen und kreative Köpfe an Lösungen für die digitale Zukunft arbeiten werden. Geplant und realisiert wird der hip von der Entwicklungsgesellschaft Patton Barracks (EGP – ein Unternehmen der Stadt Heidelberg und der Sparkasse Heidelberg). Erste Flächen sind 2019 bezugsfertig und eröffnen interessante Optionen für Käufer und Mieter.

    Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Einverstanden