28.10.2019 | Öffentlicher Spaziergang über den Heidelberg Innovation Park (hip) am 15. November 2019

    Öffentlicher Spaziergang über den Heidelberg Innovation Park (hip) am 15. November

    Es wird ein Innovationsquartier für die digitale Welt und die ersten Nutzer sind bereits eingezogen: der Heidelberg Innovation Park – kurz hip – wächst auf den ehemaligen Patton Barracks zwischen Speyerer Straße und Kirchheimer Weg. Die Firma Ameria, die städtische Digitalagentur und das Amt für Digitales haben im Frühjahr ihre Büros in einem sanierten Bestandsgebäude bezogen. Der Neubau des Business Development Centers vom Technologierpark Heidelberg ist Ende Oktober fertiggestellt worden. Und bei der neuen Großsporthalle für bis zu 5.000 Zuschauer wurde bereits Richtfest gefeiert. Wer sich über diese und weitere Projekte auf dem rund 15 Hektar großen Areal informieren möchte, ist zu einem öffentlichen Spaziergang am Freitag, 15. November, eingeladen. Die Stadt Heidelberg und ihre Partner erklären bei der rund 90 Minuten langen Tour die einzelnen Entwicklungsschritte des hip. Treffpunkt für alle Interessierten ist um 15.30 Uhr am Eingang Ost, Kirchheimer Weg 4.

    Die Tour umfasst einige der Bestandsgebäude im Osten des Areals, die erhalten werden. Dazu zählt das sogenannte „Clock Tower“-Gebäude, in dem das Deutsch-Amerikanische Institut künftig sein Begeisterhaus betreiben wird. Anschließend geht es zur neuen Großsporthalle im Südwesten des Areals, die im kommenden Jahr fertig werden wird. Weiter geht es zu den ehemaligen Stallungen. Das lang gestreckte Ensemble bleibt ebenfalls erhalten und fungiert mit einer großzügigen Freifläche künftig als ein Zentrum des Quartiers. Den Abschluss des Rundgangs markiert das jüngst fertiggestellte Business Development Center des Technologierparks Heidelberg.

    (Bild: Stadt Heidelberg)

    © 2018
    egp | Entwicklungsgesellschaft Patton Baracks

    Mit dem Heidelberg Innovation Park, kurz dem hip, entsteht in Heidelberg ein Hot-Spot für Innovationen aus den Bereichen IT, digitale Medien und Bioinformatik. Auf dem fast 15 Hektar großen Gelände der ehemaligen Patton Barracks wächst in Heidelberg ein Ort, an dem Ideen entstehen und kreative Köpfe an Lösungen für die digitale Zukunft arbeiten werden. Geplant und realisiert wird der hip von der Entwicklungsgesellschaft Patton Barracks (EGP – ein Unternehmen der Stadt Heidelberg und der Sparkasse Heidelberg). Erste Flächen sind 2019 bezugsfertig und eröffnen interessante Optionen für Käufer und Mieter.

    Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Einverstanden